Was kostet Homöopathie?


Von der obligatorischen Grundversicherung der Krankenkassen wird leider ausschliesslich die Schulmedizin anerkannt. Homöopathie zählt zu den alternativen oder komplementären Heilmethoden. Die meisten Krankenkassen bieten eine Zusatzversicherung für Alternativ- / Komplementärmedizin an, die für Kosten, - gemäss dem in den jeweiligen Versicherungsbedingungen festgelegten Rahmen, - der homöopathischen Behandlung und der homöopathischen Medikamente aufkommt. Homöopathen/Homöopathinnen (Ärzte, Naturärzte, Therapeuten) sind daher an keinen Tarif gebunden und arbeiten im freien Auftragsverhältnis. Es ist somit immer sinnvoll, vorgängig der Behandlung, im Gespräch zwischen Patient/in und Homöopath/in Kostentransparenz zu schaffen. Man kann auch einen verbindlichen Kostenvoranschlag verlangen.
In meiner Praxis halte ich mich an den Grundsatz der Transparenz. In einem für den Patienten / die Patientin kostenlosen Erstgespräch, beantworte ich gerne Fragen zur homöopathischen Therapie, möglichen ergänzenden Behandlungsarten und den Kostenfolgen.